– Schwefel Marie –

geboren 2019 - getauft 2021

Schwafeln über Schwefel

Doc Foidl hat die Truppe zusammengebracht. Mit den einen mal gejammt, mit dem anderen frisch gesoffen und Sängerin Marion hat’s beim Casting glatt auf den zweiten Platz geschafft. Die Männer haben sie genommen, einzige Teilnehmerin. Und wie gern!  
          Die erste Probe am Ostermontag 2019: Wie soll man’s sagen? Alle Fünfe haben musikalisch schon Brötchen in verschiedenen Bands gebacken, einige gar fette Laibe, man war sich sympathisch, quasi Auferstehung. Bier statt Prosecco, du verstehst? 
          Und das bei unterschiedlichen Geschmäckern. Dietmar will bluesn, Manfred jazzen, Benni liebt Funk, weil er nicht tanzt, Rainer mag Soul und Marion wird jeder Wunsch erfüllt. Mal ehrlich: Die Stilrichtung ist scheiß egal! Es ist Musik, die in die Beine fährt, die berührt, die Erinnerungen weckt, zu der jeder eine Geschichte weiß; Musik, die dich in die Gegenwart holt, ins Hier und Jetzt, alles zurücklässt, was dich beschäftigt. Was zählt, ist der Moment. 
           Das Repertoire wuchs. Abenteuerlich schnell. Hätte man alle Bierdeckel nach all den Proben aufgefädelt, die Schnur reichte von Dornbirn, Austria bis nach Istanbul. Erstaunlich, dass die Truppe zwei Jahre gebraucht hat, ehe sie sich auf einen Bandnamen einigen konnte. Vielleicht hat es einen weiteren Schritt gebraucht – Eigenkompositionen!
          Sie sprudeln in jüngster Zeit. „Schwefel Marie“ ist ein Song über eine ältere, obdachlose Frau, die mit ihrem herrlichen Anarchismus den Dornbirner Stadtteil Schwefel aufmischt. Und zu Weihnachten von einem Passanten einen Christbaum geschenkt bekam. Ein schöner Name, nicht? 

Dietmar Foidl
Guitar

Marion Lenz
Vocals

Benjamin Miatto
Bass

Rainer Müller
Drums

Manfred Welte
Piano

Stagerider

Ein Stagerider wie d'Marie halt ist - alles außer gewöhnlich.

Wir sind käuflich, aber nicht immer frei.

Deutschland

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.